Die Entscheidungen waren für die vier hiesigen Teams bereits gefallen, es ging lediglich noch um die eine oder andere Platzierung. Im Duell der Verfolger verlor der HSV Rheydt zwar 21:24 (9:16) gegen die Turnerschaft Lürrip, war jedoch nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen. Die Gäste bestätigten ihre tolle Form und kletterten nach zuletzt 17:1 Punkten noch auf Rang drei. Die Turnerschaft übernahm von Beginn an das Kommando und erspielte sich bereits bis zum Pausenpfiff einen beruhigenden Vorsprung. Rheydt gab sich zwar nicht geschlagen, drehte nach dem Seitenwechsel noch einmal auf, konnte die Gäste jedoch nicht mehr gefährden. HSV-Tore: Bössem (5), Bautz (4/4), Jansen, A. Langen, M. Langen (je 3), Ma. Gogol (2) und Schmitz; TSL-Tore: Auth (6), Flügel (5), Nacken, Schimanski (je 4), Knepper (2/1), Kölling, Burg und Bosnjak.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation