Handball-Landesliga. Beim Hülser SV hat es im letzten Saisonspiel nicht gereicht, die schlechte Auswärtsbilanz etwas aufzupolieren. Die Mannschaft von Oliver Ceas unterlag beim HSV Rheydt mit 29:37 (13:17). Den Hülsern war in der ganzen Partie über anzumerken, dass 20 bis 30 Prozent der eigentlichen Leistung fehlten, um gegenzuhalten, denn es ging in der Tabelle weder nach vorne noch nach hinten um etwas. Die heimstarken Rheydter kauften den Hülsern von Beginn an den Schneid ab und legten zusätzlich auch noch ein hohes Tempo vor. Zur Halbzeit lag Hüls schon mit vier Toren zurück und schaffte es auch nicht in der zweiten Spielhälfte, sich noch einmal heran zu kämpfen. Trotz der Niederlage zeigte sich Oliver Cesa mit dem Verlauf der gesamten Saison zufrieden; „Wir sind auf dem fünften Platz gelandet. Das sehe ich sehr positiv.“
Der HSV Rheydt landet im Endklassement direkt hinter den Bieselern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation