Der HSV Rheydt siegte nach einem offenen Schlagabtausch 32:30 gegen die TS St. Tönis. Zur Pause lagen die Rheydter noch zurück. „Uns war klar, dass der, der sich als erster von seiner Linie abbringen lässt, die Punkte verlieren wird“, meinte Trainer Andreas Holthausen. Seine Spieler hielten sich an das Konzept und setzten sich in der Schlussphase durch, weil sie ihre Chancen konsequent nutzten. „Das war eine kämpferisch starke Leistung, zu der jeder Spieler seinen Beitrag geleistet hat“, meinte Holthausen.

hsv-st.toenis

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation