Handball-Landesliga. Der HSV Rheydt behält seine weiße Weste. Gegen den ASV Süchteln kam er zum dritten Sieg im dritten Spiel. Rheydt siegte 37:24 und steht mit dem TV Schwafheim gemeinsam an der Tabellenspitze. hsv-asv-suechtelnNach anfänglichen Schwierigkeiten kam der HSV Rheydt zu einem ungefährdeten Erfolg gegen Süchteln. Die Gastgeber setzten sich nach dem 6:6 kontinuierlich ab. „Wir haben denen durch unsere Konzentrationsfehler leichte Tore geschenkt“, meinte Trainer Dieter Junkers. In der zweiten Hälfte hielten die Rheydter die Konzentration hoch. Sie spielten im Angriff strukturierter und setzten die Süchtelner auch in der Abwehr mächtig unter Druck. Verdientermaßen zog der HSV bis auf 37:20 davon. Im Tor zeigte der junge Oliver Berlowski ein gutes Spiel. Vorne überzeugten Christoph Schäfer (10/4) und Alexander Langen (9).

Quelle: wiwo

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation