Mit unterschiedlichen Gefühlsregungen konnten die Resultate dieses Wochenendes aufgenommen werden. Zu den Spielen im Einzelnen:

 HSV mE1 – TuS Grevenbroich mE2  19:14 (7:10)

Unsere E-Jgd. Konnte ihre Siegesserie nach einem spannenden Spiel fortsetzen. Zunächst begann die Mannschaft gut, mit flüssigem Passspiel und konsequenter Chancenauswertung ging man nach und nach mit 7:3 in Führung. Plötzlich riss der Spielfaden völlig, vorne lief nichts mehr zusammen und die Grevenbroicher kamen gut ins Spiel. Nach 7 Gegentoren in Folge stand es zur Halbzeit 7:10. Das Team gab sich aber nicht geschlagen, sondern kämpfte sich wieder ins Spiel. Nach einigen Balleroberungen kehrte der Spielfluss zurück und man konnte die 2. Hälfte deutlich gewinnen. Am Ende siegte das Team und konnte durch die mehr absolvierten Spiele sogar die Tabellenspitze erobern. Weiter so !

 

HSV mD1 – ASV Rurtal mD1  9:13 (5:5)

Gegen eine mehrheitlich körperlich überlegene gemischte Mannschaft aus Rurtal konnte unsere D-Jgd. in der ersten Halbzeit noch mithalten. Das Spiel durch die Mitte trug hier noch Früchte und man blieb konsequent dran. In der 2. Halbzeit hatte sich die robuste Rurtaler Abwehr jedoch auf die wenig variable Spielweise durch die Mitte eingestellt. Folge waren nur noch wenige Torchancen. Die Rurtaler konnten sich immer wieder durchtanken und den Vorsprung ausbauen. Als unsere „Halben“ endlich mal freigespielt wurden und die Bälle versenkten, war die restliche Spielzeit zu knapp um nochmal ranzukommen. Die Rurtaler hielten den Vorsprung und das Spiel war verloren.

 

HSV mD2 – ASV Rurtal mD2  14:2 (7:1)

Ihren ersten Erfolg konnte die D2 feiern ! Man merkt dieser Mannschaft (welche fast nur aus neuen Spielern besteht) den Trainingsfortschritt immer mehr an. Da die Rurtaler relativ offen deckten konnten unsere Jungs unbedrängt ihre Pässe spielen und Torchancen herausarbeiten. Diese wurden bis auf wenige Ausnahmen sicher genutzt. Da den Rurtalern der Druck im Angriff fehlte stand es zur Halbzeit 7:1. In der zweiten Hälfte änderte sich nichts, sogar das Teilergebnis blieb gleich. Einige Jungs erzielten schöne Treffer. Am Ende wurde der Sieg bejubelt und die Jungs gingen stolz vom Feld. Ein Signal, dass Trainingsarbeit belohnt wird.

 

HSV mC1 – Welfia M´gladbach mC1  24:31 (16:13)

Für unsere C-Jgd. stand das Spitzenspiel gegen die bislang ebenfalls ungeschlagene altbekannte Mannschaft von Welfia an. Die Jungs hatten sich nach mehreren Niederlagen in der Vergangenheit diesmal etwas vorgenommen. Der Beginn verlief nach Plan. Vermehrt konnten sich die Jungs durchsetzen und  schöne Passskombinationen wurden in Tore umgesetzt. Die Abwehr arbeitete gut und man hielt die beiden stärksten Gegenspieler auf Distanz. Zur Halbzeit gab es einen verdienten 3-Tore Vorsprung. Zunächst hielten die Jungs sogar einen 4-Tore Vorsprung, jedoch merkte man der Mannschaft an, dass die Variabilität im Angriff immer mehr verloren ging. Die Welfen kamen ran und plötzlich stand es 22:22. Nunmehr gab es leider den kompletten Einbruch. Nach Fehlpässen wurde der Gegner zu Tempogegenstößen eingeladen und ließ sich nicht lange bitten. Der erste Rückstand war wieder da. In der Folge lief im Angriff nichts mehr zusammen. Weder Spielzüge noch Aktionen aus dem Rückraum führten zum Erfolg. Das Team ließ die Köpfe hängen und ermöglichte dem Gegner 9 Tore nacheinander zur 22:31 Führung. Am Ende gelangen nur noch zwei Tore zur Ergebniskosmetik.

Sehr schade ! Lange Zeit sah es nach einem erfolgreichen Spiel aus. Nutzt nichts, wie es so schön heißt: Mund abputzen und beim nächsten Mal wieder besser machen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation