An diesem Wochenende stand für unsere Teams der Vergleich mit Borussia M´gladbach an. Nach den turbulenten Ereignissen während des Hinspiels und aufgrund der Tabellensituation als Spitzenspiel war bei der E-Jgd. Spannung angesagt. In der ersten Halbzeit gelang den Jungs immer wieder die Führung, das Spiel blieb auf Augenhöhe, absetzen konnten sie sich jedoch nicht. Erst kurz vor der Pause konnten die Borussen den Spieß umdrehen und mit 6:5 den Halbzeitstand erzielen. Leider ging in der 2. Hälfte die Konzentration etwas verloren. Der Spielaufbau blieb zu langsam, zudem wurden einige Bälle verloren, was dem Gegner Chancen zu Kontern eröffnete. Als die Borussen einmal eine 2-Tore Führung erspielt hatten, kam man nicht mehr ran. Es gelang ihnen immer wieder durch den besten Spieler einfache Tore zu erzielen, wohingegen unsere Treffer mit viel Aufwand erkämpft werden mussten. So war es folgerichtig, dass die Luft am Ende raus war, die Borussen die Führung ausbauten und schließlich mit 16:12 gewannen. Ein verdienter Sieg des Tabellenführers, in der Form war heute nicht mehr drin.

Hiernach sollte unserer D1-Jgd. mehr gelingen. Die Mannschaft spielte variabel nach vorne und ging im Verlauf der 1. Halbzeit immer wieder in Führung. Die Borussen blieben jedoch dran und erzielten mehrmals den Ausgleich. Zur Pause stand es knapp 10:11. Direkt nach dem Wechsel wurde die Abwehrarbeit intensiver und mit Balleroberungen belohnt. Über 10:13 ging man mit 11:16 in Führung. Als Till immer mehr Bälle hielt, der starke Frederic mehrere Konter eiskalt versenkte und die Borussen sich offensichtlich aufgegeben hatten, wurde die Führung ausgebaut und schlussendlich ein schöner 17:24 Sieg eingefahren.

Bereits am Samstag verbuchte die C-Jgd. einen souveränen Auswärtssieg. Trotz einiger Ausfälle konnten die Trainer variabel agieren. Zunächst blieb das Spiel ausgeglichen und die Borussen konnten bis zum 7:8 dranbleiben. In der letzten Phase der 1. Hälfte wurde durch einige Wechsel die Präsenz und der Druck aus dem Rückraum erhöht. Mit einfachen Toren zogen die Jungs auf 7:14 zur Pause davon. Das Team bestimmte nun weiter das Spiel, mit dem 8:20 war dieses endgültig entschieden. Der Vorsprung wurde weiter ausgebaut, wobei dem Gegner noch einige ergebniskorrigierende Treffer gelangen. Endstand: 16:33. Im Verlauf der Woche wird das Nachholspiel gegen Erkelenz stattfinden, bevor am Samstag das entscheidende Spiel um den Gruppensieg gegen den TV 1848 anliegt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation