E-Jgd.: HSV mE1 – TV Korschenbroich mE2 19:9 (10:3)

D-Jgd.: HSV mD1 – HG Kaarst/Büttgen mD1 12:15 (5:6)

C-Jgd.: HSV mC1 – TV Beckrath mC1 31:22 (17:13)

Sowohl unsere E-Jgd., als auch die C-Jgd. konnten ihre Jahresauftaktspiele erfolgreich gestalten, wohingegen die D-Jgd. ein kampfbetontes Spiel schlussendlich verlor !

Zu den Spielen im Einzelnen:

Den Beginn am langen Handballnachmittag machte unsere E-Jgd. gegen die 2. Mannschaft des TV Korschenbroich. Erwartet wurde zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Vom Anpfiff weg waren die Jungs hellwach und setzten ihre Gegenspieler unter Druck. Einige Bälle wurden abgefangen und direkt mit schnellem Passpiel in erste Tore umgesetzt. So ging das Team mit 4:0 in Führung. Nach den ersten Toren der Korschenbroicher, gab es immer wieder Gelegenheit zu Kontern und langen Pässen. Leider waren diese das ein oder andere Mal zu lang, sonst hätte es womöglich zur Halbzeit noch ein höheres Resultat als 10:3 gegeben. Direkt nach dem Wechsel machten die Jungs mit zügiger Balleroberung und schnellen Pässen weiter und erhöhten auf 14:3. Alle bekamen nun noch ihre Spielanteile und zeigten eine spielerisch und kämpferisch gute Leistung. Da die Korschenbroicher auch noch einige Treffer erzielen konnten, ergab sich schließlich das Endergebnis 19:9. Ein in der Höhe ungefährdeter und verdienter Sieg.

Die D-Jgd. hatte den Tabellennachbarn aus Kaarst/Büttgen zu Gast. In der Deckung ließen beide Mannschaften nicht viel zu und so entwickelte sich aufgrund der engagierten und kämpferischen Abwehrarbeit im weiteren Verlauf des Spiels eine erhitzte Atmosphäre. Die Tore mussten sich beide Teams mit viel Einsatz erarbeiten. So stand es zur Pause 5:6. Im zweiten Durchgang blieb es ein umkämpftes Duell. Am Ende setzten sich die Kaarster durch, da Ihnen das ein oder andere Mal aufgrund technisch versierter Spieler einfache Tore gelangen. Der Sieg ging mit 12:15 an den Gast.

Unsere C-Jgd. hatte als Ziel gegen den TV Beckrath die knappe Niederlage im ersten Spiel wieder wettzumachen. Vom ersten Angriff an wurde Druck auf die Abwehr ausgeübt und versucht mit schnellen Pässen Lücken in die Deckung zu bringen. Dem Rückraum gelang es immer wieder sich in 1:1-Situationen durchzusetzen und Tore zu erzielen, bzw. den Kreis gut in Szene zu setzen. Die Beckrather fanden jedoch ebenfalls immer wieder Lücken in unserer Abwehr, sodass zur Pause mit 17:13 nur ein knapper Vorsprung mitgenommen werden konnte. In Halbzeit 2 blieben die Jungs im Angriff präsent und erzielten immer wieder einfache Tore aus dem Rückraum. Die Beckrather konnten mit zunehmender Spieldauer nicht mehr mithalten. Einige technische Fehler im Angriff, bzw. durch Bino gehaltene Würfe sorgten dafür, dass der Vorsprung stetig ausgebaut wurde. Am Ende stand ein verdienter und deutlicher 31:22 Erfolg. Auf dieser Leistung soll nächste Woche gegen den HSV Wegberg aufgebaut werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation