Auf ungewohntem Parkett in der Halle Kirschhecke durften wir zu unserem zweiten Heimspiel gegen die Handballkameraden der Tschft. Lürrip antreten. Trotz der späten Anstoßzeit am Samstagabend und des gleichzeitig beginnenden Oktoberfestes waren wieder vier Auswechselspieler zu verzeichnen.

hsv-luerripDas Spiel startete direkt mit einem durch uns abgefangenen Kreisanspiel der Lürriper, worauf die nachfolgende Aktion alte wehmütige Zeiten in Erinnerung rief. Juppi war direkt auf der Rechtsaußenposition gestartet und bekam den Ball direkt in den Lauf gespielt. Dieser Steilangriff wurde von ihm zur Führung unnachahmlich eingenetzt. Durch diese Aktion gestärkt, nahm sich der Rest der Mannschaft ein Beispiel und spielte ebenfalls befreit auf. Die Lürriper waren in der Folge im Angriff nicht durchsetzungsstark, zudem wurden einige Würfe durch Tino entschärft. Durch unser variables Angriffsspiel und die verschiedensten Torabschlüsse von den Halbpositionen oder vom Kreis konnten wir uns Zug um Zug absetzen und einen beruhigenden Halbzeitstand von 12:3 herausarbeiten. Aufgrund der vollbesetzten Bank und des Vorsprungs war ein Einbruch nicht zu befürchten, so wurde die Pause zur Regeneration genutzt. Zu Beginn der 2. Hälfte kamen die Lürriper etwas besser ins Spiel und konnten Tore erzielen, jedoch nahmen wir im weiteren Verlauf wieder Fahrt auf und knüpften an die Leistung der ersten Halbzeit an. Obwohl die Lürriper zum dem ein oder anderen Tor kamen, versuchten wir im Angriff Druck aufzubauen und nutzten die entstehenden Lücken. Olaf und Frank setzten sich gut in 1:1-Situationen durch, Jo traf vom Kreis, Fossy und Didi von den Halbpositionen und auch Steff netzte noch aus der Mitteposition lässig ein. Schließlich brachten wir das faire Spiel ungefährdet über die Zeit und gewannen 25:9. Gut gelaunt wurden in der Kabine die Lederhosen angelegt und zum Oktoberfest durchgestartet. Da die Tabellennachbarn für uns spielten, gehen wir vollkommen ungewohnt als Spitzenreiter in die kurze Herbstferienpause. Weiter geht es am 24.10.15 bei Borussia Mönchengladbach.

Es spielten und trafen: Tino, Olaf (5), Frank (5), Juppi (2), Fossy (4), Steff (1), Baron, Junky (1), Didi (3), Jo (4) und Alf.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation