Die Vorzeichen standen gar nicht mal schlecht. Zu unserem 1. Spiel in 2017 zur besten Handballzeit war unsere Bank mit vier Auswechselspielern gut gefüllt. Nach den ersten beiden Toren begannen leider die unkonzentrierten Aktionen im Angriff. Die Pässe wurden der Wegberger Abwehr in die Hände gespielt, bzw. Torwürfe nicht konsequent abgeschlossen. Als Folge wurden einige Tempogegenstöße durch den schnellen Wegberger Handballkameraden Wilde eiskalt versenkt. So zog unser Gegner auf 2:7 davon. In der Folge konnten wir uns jedoch wieder sammeln, unsere Abwehr stand besser und es gelang uns sogar im weiteren Verlauf auf 7:9 heranzukommen. Bei abwechselnder Torfolge stand es zur Pause 10:13. Bis auf die anfängliche Schwächephase konnten wir eigentlich zufrieden sein. In Hälfte 2 gelang es den Wegbergern direkt auf 10:15 zu erhöhen. Leider schossen wir immer wieder Fahrkarten, sodass sich der Abstand nicht mehr wesentlich verringern ließ. Zumal wir auch in der Abwehr wiederholt einfache Tore zuließen und vor allem den generischen Shooter Wilde mit insgesamt 14 Treffern nie in den Griff bekamen. So konnten die Wegberger das faire Spiel mit 23:29 nach Hause holen. In Anbetracht der vielen vergebenen Torchancen und zeitweise inkonsequenten Abwehrarbeit war diesmal nicht mehr drin. Nächste Woche zum nächsten Heimspiel und Rückrundenstart erwarten wir den TV Erkelenz.

Es spielten und coachten:

Chris; Tino, Didi (2), Baron (2), Olaf (4), Frank (2), Jo (5), Fossy (4), Rene (4), Thomas, Alf und Steff (MV).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation