Alte Herren – Vfl Welfia MG  33:29 (16:16)

Zur besten Zeit am Samstagabend durften die Alten Herren zu Ihrem ersten Saisonspiel gegen die Sportkameraden des Vfl Welfia antreten. Angespornt durch den Sieg unserer 1. Mannschaft betraten wir die Platte, mussten jedoch feststellen, dass entgegen der Saisonstarts der Vorjahre nur 8 Recken fürs Spiel und Baron als Zeitnehmer zur Verfügung standen. hsv-welfiaAber wir ließen uns nicht entmutigen, denn nach dem physischen und taktischen Höhentraining am Ettelsberg Mitte August und den ersten Trainingseinheiten schienen wir dennoch gerüstet. Vom Start weg entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und die Führung wechselte regelmäßig. Mit zunehmender Spieldauer mussten wir anerkennen, dass vor allem Didi und Junky die Sommerpause mehr als gut getan hat. Wie in alten Zeiten nagelten die beiden von den Halbpositionen die Würfe in den Kasten des Gegners. Dies führte zu der ewig nicht dagewesenen Konstellation, dass beide eine Manndeckung genießen durften. Das Spiel blieb spannend und so ging es mit einem 16:16 in die Halbzeitpause.

In Hälfte 2 blieb es zunächst eng und wir staunten ein wenig, dass der Unparteiische mit zunehmender Spieldauer eine unglaubliche Affinität für unsere Abwehrarbeit entwickelte. Ein 7m-Pfiff gegen uns folgte dem nächsten, sodass wir insgesamt 15 7m gegen uns aushalten mussten, immerhin konnten wir für uns keinen 7m verzeichnen. Nachdem er sich auf der Bank mit Pausenbroten gestärkt hatte und jeder 7m von unserem Gegner sicher versenkt wurde, fasste sich Frank ein Herz und ging für den nächsten Strafwurf ins Tor. Dieser und der Nächste wurden von ihm katzengleich entschärft, was zu einem Bruch im Spiel von Welfia führte. Nach einer 4-Tore Führung für uns kamen die Gegner noch einmal kurzzeitig auf 2 Tore heran. Aber selbst die Tatsache, dass Steff leider Mitte der Halbzeit nicht weiterspielen konnte und der Rest von uns durchspielen musste, führte nicht zu dem befürchteten konditionellen Einbruch. Auch in dieser Phase hielt uns Frank mit einigen schönen Toren im Spiel. Vor allem Didi mit 11 und Junky mit gefühlten 10 Toren sorgten dafür, dass wir mit seltenen 33 Toren den Sieg nach Hause bringen konnten. Wollen wir hoffen, dass diese Leistung ein Fingerzeig für die ganze Saison ist ! Nächste Woche geht es zum ersten Auswärtsspiel in den Bunker nach Wickrath.

Es spielten, trafen und unterstützten: Tino, Didi, Junky, Fossy, Steff, Frank, Juppi, Alf und Baron (Zeitnehmer).

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation