Da die Anrather Ende Oktober Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt hatten, mussten wir im neuen Jahr nochmal dort antreten. Das Spiel war von wenigen Toren auf beiden Seiten geprägt. Doch den besseren Start erwischten die Gastgeber. Im Spiel der Rheydter wollte so garnichts funktionieren. Kein Stoßen in die Lücken, keine Bewegung ohne Ball, kein schnelles Spiel nach vorne. So stand es nach 30 gespielten Minuten 10:8. Im zweiten Durchgang besserte sich das Spiel der Rheydter und so glichen diese in der 58. Minute zum 20:20 aus. In den verbliebenen 2 Minuten konnte jede Mannschaft noch ein Tor erzielen, sodass es nach 60 gespielten Minuten 21:21 stand.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation