Am Sonntagnachmittag fanden wir uns in Kaarst ein, um wieder ein Spiel unter erschwerten Bedingungen zu beginnen, denn unsere A-Jugendlichen hatten parallel ein Spiel. Daher mussten sich Wolfgang „Baron“ Fenzke (unser Zeitnehmer) und der noch von einer Grippe geschwächte Martin Zerres ein Trikot überziehen, damit wenigstens 2 Auswechselspieler zur Verfügung standen.

kaarst-buettgen-hsvDie Partie startete im Gegensatz zur letzten etwas besser, keine Sechs zu Null Schlappe nach 5 Minuten. Im Gegenteil, eigentlich hielt man ganz gut mit und KaBü fühlte sich nach ca. 15 Minuten dazu gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Bis dahin konnten wir in der Abwehr gut dagegen halten und stellten die Hausherren wohl vor einige Probleme. In der Abwehr stand Kaarst offensiv was uns wiederum das Leben nicht leicht machte. Erst nach der Auszeit gelang es ihnen sich weiter von uns abzusetzen. Mit 16:10 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel. Durch Hinterlaufen der Abwehr versuchten wir Lücken in die gut stehende Defensive der Gastgeber zu reißen, was uns auch einige Male gut gelang. Zwischenzeitlich kamen wir auch wieder etwas an die Kaarster ran, aber zu mehr reichte es nicht. Mit 35:27 verloren wir das Spiel und holten uns unsere vierte Niederlage ab.

Nach einer kleinen Spielpause findet unsere nächste Partie am 29. November gegen den ASV Rurtal-Hückelhoven statt. Um 20 Uhr ist Anpfiff in Hilfarth. Über Unterstützung würden wir uns natürlich freuen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation