Alle Mannschaften zeigten ansprechende Leistungen, vor allem die B.- und C.-Jgd. konnten gegen die jeweiligen ungeschlagenen Tabellenführer lange Zeit gut mithalten. Zu den Spielen im Einzelnen:

HSV B1J – TV 1848 M’gladbach B1J  24:30 (11:12)

Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer zeigten die Jungs in der ersten Halbzeit eine tolle Leistung, vor allem eine konzentrierte Abwehrarbeit. Immer wieder gelang es den Jungs auszugleichen. Auch nach der Pause blieb es zunächst spannend, jedoch liess die Treffsicherheit etwas nach und die Gegner konnten die Führung schleichend ausbauen. Als dem Gegner selbst mit nur 3 Feldspielern noch ein Tor gelang, war das Spiel gelaufen.

Tschft. Lürrip C1J – HSV C1J  33:15 (11:9)

An diesem Sonntag war die Jahnhalle bei den Schiedsrichtern ungeliebte Zone. Zu diesem Spiel traten selbige Angesetzten nicht an, die Spielleitung wurde vom anwesenden Schiedsrichterkollegen N. Dorendorf übernommen, welcher das Spiel souverän im Griff hatte. Die Mannschaft konnte in der ersten Hälfte den Rückstand zumindest wieder aufholen und ging gegen die starken Lürriper nur mit 2 Toren Rückstand in die Pause. Leider wurde der Tabellenführer in der Pause gut eingestellt, den die Gegner spielten ihre offensichtlichen Stärken aus. Mit temporeichem und variablen Angriffsspiel wurde unsere Abwehr auseinandergezogen und leider immer sicher eingenetzt. Den Jungs gelang es kaum noch einen Torerfolg zu erzielen, entweder blieb man in der Abwehr hängen oder der gute gegnerische Torhüter bekam die Hände an den Ball. So wurde die 2. Hälfte und damit das gesamte Spiel trotz teilweiser guter Leistung leider noch klar verloren.

Tschft. Lürrip D1J – HSV D1J  22:23 (9:12)

Auch in dem nachfolgenden Spiel warteten alle vergebens auf die angesetzten Schiedsrichter. Schliesslich einigte man sich auf einen Lürriper Jugendspieler als Spielleiter. Zunächst konnten sich die Jungs durch schnelles Passspiel Chancen erarbeiten, welche regelmäßig genutzt wurden. Der zunächst komfortable Vorsprung hielt noch bis zur Pause. Auch nach dem Wechsel blieben die Jungs zunächst in Führung. Mitte der zweiten Hälfte wurden Chancen ausgelassen, die Lürriper wurden stärker und kamen auf 1 Tor heran. Als die Gegner in der Schlussphase sogar mit 22:21 in Führung gingen, war der Jubel unter den Eltern gross. Die Jungs behielten jedoch die Nerven, gingen konsequent in 1:1 – Situationen und konnten nur durch Fouls gebremst werden. Beide fälligen Strafwürfe wurden sicher zum 22:23 Endstand verwandelt. Ein spannendes Spiel vor einer fairen Kulisse, mit einem Schiedsrichter, der im ganzen Spiel und in der hektischen Schlussphase eine sehr gute Leistung zeigte.

HSV D2J – ASV Rurtal D2J  16:6 (9:2)

Gegen einen mit knappem Kader angetretenen Gegner geriet der Heimsieg der D2 nie in Gefahr. Man konnte erkennen, dass den gegnerischen Spielern teilweise noch Erfahrung fehlte, so blieb deren Angriffsspiel statisch und ausrechenbar. Unsere Jungs zeigten gute Pässe und erzielten einige schöne Tore. Immerhin gelangen auch den Rurtalern im weiteren Verlauf noch sehenswerte Treffer.

HSV F1J – TV Beckrath F1J  22:16 (11:7)

Die F-Jugend konnte in einem torreichen Spiel als verdienter Sieger von der Platte gehen. Leider kam es in der zweiten Halbzeit zu kurzfristigen lautstarken Ausfällen aus dem gegnerischen Elternblock. Der entsprechende „Fan“ sollte sich seine Vorbildfunktion für unsere kleinen Handballer vielleicht noch einmal vor Augen führen, auch wenn jedes Elternteil das eigene Kind gerne gewinnen sehen möchte !

Comments are closed.

Post Navigation