E-Jgd.: TuS Grevenbroich mE1 – HSV mE1 5:16 (2:7)

D-Jgd.: TuS Grevenbroich mD1 – HSV mD1 14:21 (7:8)

C-Jgd.: HSV mC1 – TV 1848 Mg mC2 19:10 (12:5)

Trotz teilweise personell ungünstiger Voraussetzungen waren unsere Jugendmannschaften alle erfolgreich !

Zu den Spielen im Einzelnen:

Beim TuS Grevenbroich wollte unsere E-Jgd. an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Direkt konnten die Jungs mit sicheren Pässen den Ball nach vorne transportieren und erste Tore erzielen. Da Till im Tor wieder einen guten Tag erwischt hatte, gelang es den Gegnern in der 1. Hälfte nur zweimal zum Torerfolg zu kommen. So ging man mit einem beruhigenden 5 Tore-Vorsprung in die Pause. Auch in Halbzeit 2 hatte das Team das Spielgeschehen im Griff. Einige gehaltene Bälle wurden von Till mit zielgenauen langen Pässen direkt zu Tempogegenstößen genutzt, welche sicher verwandelt wurden. Regelmäßiges sicheres Passpiel führte zu entsprechenden Torerfolgen, sodass der Vorsprung ausgebaut werden konnte. Schlussendlich gewannen die Jungs verdient und ungefährdet mit 5:16. Nächste Woche trifft die Mannschaft im Lokalderby auf den RTV.

Die D-Jgd. hatte ihr Auswärtsspiel ebenfalls beim TuS Grevenbroich. Aufgrund einiger Absagen im Wochenverlauf war die Personaldecke ziemlich dünn. Erfreulicherweise waren einige Jungs der E-Jgd. noch fit und bereit zusätzlich auszuhelfen. Zunächst versuchten die Grevenbroicher mit Würfen in Winkel und oberes Tordrittel zum Erfolg zu kommen, jedoch standen die Latte und fehlende Zielgenauigkeit einige Male im Weg. Es blieb so in der 1.Hälfte ausgeglichen, die Mannschaft kämpfte in dieser ungewohnten Zusammensetzung tapfer und ging sogar mit einer 7:8 Führung in die Pause. Der schon einige Male eingetretene Leistungseinbruch in der 2.Halbzeit blieb diesmal aus. Vielmehr drehte vor allem Luca K. auf und war von der Abwehr nicht mehr zu halten. Trotz teilweise massiver Gegenwehr kam er immer wieder zu Torerfolgen. Dem Gegner fehlten im weiteren Verlauf sowohl Ideen, als auch Wurfglück, so konnte sich die Mannschaft immer weiter absetzen. Als Noel kurz vor Schluss einen langen Pass von Simon zu einem schönen Tor verwerten konnte, war allen klar, dass man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient und deutlich mit 14:21 gewonnen hatte. Hoffentlich kann diese Leistung mit einem volleren Kader beim nächsten Spiel aufgegriffen werden.

Auch bei der C-Jgd. war die Spielerauswahl überschaubar. Gegen die zweite Mannschaft des TV 1848 konnte man nur auf einen Auswechselspieler zurückgreifen. Der Start war gut, die ersten einfachen Tore aus dem Rückraum brachten das Team in Führung. Das Angriffsspiel des Gegners war wenig variantenreich, daher konnte sich die Abwehr gut darauf einstellen. Mitte der 1. Halbzeit gab es einige Schrecksekunden. Zunächst fasste sich Tobias während des Laufens plötzlich an den Oberschenkel und musste mit Muskelbeschwerden leider verletzt ausscheiden (von hier aus gute Besserung). Beim nächsten Angriff des Gegners blieb Athekan nach einer Abwehraktion plötzlich liegen und ließ schlimmeres befürchten. Nach einer Behandlungspause konnte er jedoch weiterspielen. Es galt nun mit den 7 Aufrechten durchzuhalten. Immer wieder gelang es Hannes, Luca und Timo sich freizuspielen und Treffer zu erzielen, so ging man mit einem beruhigenden 12:5 in die Pause. Die 2. Hälfte gestaltete sich ausgeglichener, wobei immer ein ausreichender Abstand gehalten werden konnte. Mit längerer Spieldauer und fehlender Konzentration traten bei beiden Mannschaften Schritt- und technische Fehler auf, immerhin konnten sich auch Jan und Flo durchsetzen und einige Treffer versenken. So wurde auch diese Halbzeit knapp gewonnen und das Spiel mit 19:10 ungefährdet nach Hause geholt. Bleibt zu hoffen, dass nächste Woche zum schweren Auswärtsspiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer aus Grevenbroich wieder mehr Spieler an Bord sind.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation