Am Samstagabend traten wir gegen die Kameraden aus Lürrip an. Die Voraussetzungen schienen gut zu sein, da wir mit vier Auswechselspielern starten konnten. Bei unserem Gegner sah es nicht ganz so gut aus. Von Beginn an hatten wir das Spiel im Griff und zogen auf 3:0 davon. Nur kurz ließen wir den Gast auf ein Tor herankommen. hsv-luerripDurch Fossy und Didi aus dem Rückraum zogen wir wieder auf zwischenzeitlich 7:3 davon. Hier glänzte auch Juppi mit einem fulminanten Stemmwurf aus dem Rückraum. Die Lürriper versuchten ihr Glück über Kreisanspiele, welches wir sehr oft unterbinden konnten. In der zweiten Phase der ersten Halbzeit warfen wir jedoch 10 Minuten kein Tor. Dies lag an schlechten Würfen,   einem verworfenen 7er und an den häufig durch die jungen Unparteiischen abgepfiffenen Kreisanspielen. Dadurch stand es zur Halbzeit nur 8:4. In der 2. Halbzeit hatten wir Spiel und Gegner weiter im Griff und zogen zwischenzeitlich auf 15:7 davon. Da Tino viele Würfe entschärfen konnte, hielten wir den Vorsprung trotz einiger vergeigter Angriffe. Wieder ließ Juppi alte glorreiche Zeiten erkennen, als er zweimal die Räume nutzte und mit seinen unnachahmlichen Hüftwurf-Aufsetzern sehenswerte Tore erzielte. Am Ende stand es nach fairem Spiel ungefährdet 20:9 für uns. Nun geht es am 22.03. zum leider schon letzten Spiel nach Wegberg.

Es spielten und trafen: Tino, Baron, Didi, Olaf, Frank, Jo, Fossy, Steff, Juppi, Alf und ein Handballrentner.

One Thought on “Alte Herren – Tschft. Lürrip 20:9 (8:4)

  1. Juppi on 17. März 2015 at 20:09 said:

    ………..ihr seid aber einfach zu euphorisieren!
    Wer kann, der kann halt!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation